Gemeindeleben     Projekte     Trauungen/Taufen     Inselkirchen     Friedhöfe     Kirchenmusik     Chronik     üüs skap    

 

 

 

Sie sind hier: Startseite  -> Friedhöfe -> Historische Grabsteine
Sie sind hier: Startseite  -> Projekte -> Historische Grabsteine

 

Historische Grabsteine

besuchen Sie auch die Internetseite des Projekts unter  

www.erzaehlende-Steine.de

 

Professor Dr. Thomas Steensen Schirmherr des Restaurierungsprojektes  

„Historische Grabsteine auf Amrum“  

 

 

  Die Friesen sind um etwa 800 auf Amrum eingewandert und sie sind geblieben, bis heute. 

  Ihr Leben und Sterben ist in Stein gemeißelt dokumentiert, über Jahrhunderte. Dieses 

  „kulturelle Gedächtnis“ finden wir auf dem Friedhof um die alte St. Clemens-Kirche. 

  Die Inschriften der Grabsteine sind auf hochdeutsch ausgeführt, aber damals wie heute 

  sprechen die Friesen friesisch. Haben wir nicht eine bemerkenswerte Renaissance des

  Friesischen? Sei es in den Schulen, Kindergärten, dem Gymnasium auf Föhr, der 

  Universität Flensburg. Hier lehrt Prof. Dr. Th. Steensen und er ist der Direktor des „Nordfriisk

  Instituut“ in Bräist/Bredstedt. Unter seiner Leitung wird dort wertvolle wissenschaftliche 

  Arbeit für die nordfriesische, Sprache, Geschichte und Kultur geleistet.

  

  Die Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Clemens in Nebel, als Initiatorin des Restaurierungs-

  projektes, freut sich sehr, jetzt einen so profilierten Wissenschaftler als Schirmherrn an 

  ihrer Seite zu wissen.

 

 

 

 

152 historische Grabsteine befinden sich auf dem Alten Friedhof.

Die meisten sind am Rand des Friedhofes am Friedhofswall angelehnt.

An manchen Stellen ist es sehr eng. Gräber, in denen Verstorbene

beerdigt wurden, stehen in unmittelbarer Nähe zu den historischen

Grabsteinen. Das führt manchmal zu unangenehmen Situationen, 

wenn Menschen über Gräber steigen, die eigentlich „nur“ die historischen

Grabsteine betrachten möchten.

 

Die Grabsteine sind sehr in die Jahre gekommen und haben Schaden genommen: einige sind zerbrochen, andere von Flechten oder Moosen besetzt, viele sind gar nicht mehr lesbar.

 

Der Kirchenvorstand hat es sich zur Aufgabe gesetzt, sich darum zu kümmern, dass die historischen Grabsteine restauriert und

neu aufgestellt werden können.

 

Eine vom Kirchenvorstand beauftragte Gruppe kümmert sich intensiv um diese Belange: Christa Langenhan, Frank Hansen, 

Kurt Tönissen, Stephan Schlichting und Pastorin Friederike Heinecke treiben das Projekt voran. Sie können sie ansprechen!

 

Eine große Gruppe von kompetenten Menschen wird regelmäßig einberufen, wenn es neue Situationen zu bedenken und zu

beraten gibt. Sie trifft sich ca. ein – zweimal im Jahr. Zu ihr gehören die Denkmalpfleger, die zuständigen Bau-Sachverständigen

der Nordelbischen Kirche sowie des Kirchenkreises, die wissenschaftlichen Beraterinnen und Berater, die auf der Insel

Lebenden, die mit der Geschichte vertraut sind ebenso wie die Bürgermeister.

 

Folgende Schritte sind wir bisher gegangen.

Im Mai 2010 wurde ein Gutachten erstellt, das sämtliche historischen Grabsteine aufgenommen und beschrieben hat. Für

jeden Stein gibt es damit eine Kostenschätzung für die Restaurierung.

 

Der Kirchenvorstand hat die Gemeinde Nebel gebeten, im Nordbereich des Friedhofes einen vier Meter breiten Streifen Land

zur Aufstellung der Steine zur Verfügung zu stellen. Die Gemeindevertretung hat dem zugestimmt.

 

 

Seit Ende des Jahres 2010 gibt es die Möglichkeit, Patenschaften für die historischen Grabsteine zu übernehmen. Ab sofort kann

jede und jeder, die oder der es möchte, Patin oder Pate für Steine seiner oder ihrer Wahl werden.

 

Man kann auch Patin oder Pate des gesamten Projektes werden. Alle Patinnen und Paten werden zur Eröffnung des neu gestalteten Friedhofes eingeladen werden. Wir planen (!Mache dir einen Plan und Gott lacht!) im Frühjahr 2013 mit der

gesamten Maßnahme fertig zu sein. Dann werden noch nicht alle Steine restauriert sein. Aber die große Veränderung, also

die Neugestaltung hat dann stattgefunden.

 

Informationen zur Patenschaft finden Sie auf unserem >>STEINREICH<< Flyer.

 

Sie möchten eine Patenschaft übernehmen? Was kostet das?......Infos hier

 

 

Projektbeschreibung "Historische Grabsteine"......Infos hier

Bestandserfassung "Historische Grabsteine" auf dem St.Clemens Friedhof in Nebel

Download der kompletten Liste aller Grabsteine mit Beschreibung und Fotos  (pdf-Datei ca. 154 MB)

 

      

 

 

 

Auszug aus dem "Nordfriesischem Jahrbuch"

 

Download als pdf-Datei  (ca. 12 MB) 

 

mit freundlicher Genehmigung vom Nordfriisk Instituut, 25821 Bräist/Bredstedt und

Herrn Prof.Dr.habil. Martin Rheinheimer, Syddanskuniversitet, Esbjerg, DK

 

  Impressum   Kontakt